FT8 kills Ham Radio!  

No FT8 300x300

   

SIWECOS  

   

Im Frühjahr 2002 sollte es nun also endlich soweit sein. Wir wagten uns an den schon länger geplanten Umbau unseres Turmzimmers und Shacks heran. Sinn und Zweck dieser Unternehmung war es, den zur Verfügung stehenden Raum besser nutzen zu können und Platz für eine große Arbeitsplatte (zum Basteln etc.) zu schaffen. Dazu trafen wir uns an insgesamt 7 Terminen im März und April.

Der Startschuss erfolgte am 08.März mit dem Einkauf des benötigten Materials, vornehmlich Holz, Schrauben, Leim und alles, was so dazugehört. Noch am selben Tag schafften wir das eben genannte ins Turmzimmer und begannen damit, unser Shack frei zu räumen. Im Laufe der folgenden Arbeitstage (09., 13., 14., 16. März) wurde zuerst das Turmzimmer komplett leer geräumt und dann mit den eigentlichen Arbeiten begonnen. Die schon vorher selbst gebauten Einbauschränke wurden versetzt und an die neuen Platzverhältnisse angepasst. So wurde es möglich die Heizung und den Kühlschrank in die Schränke zu implementieren. Als nächstes bastelten wir uns eine große Arbeitsplatte in Form eines L, auf der nicht nur unsere komplette Amateurfunkstation Platz findet, sondern auch noch ausreichend Platz vorhanden ist fürs Basteln, Logbuch führen und einen zweiten Operator. Auch dieser „Tisch“ wurde genau eingepasst und anschließend lackiert.

Während sich ein Team mit den Holzarbeiten im Zimmer selbst beschäftigte, wurde zeitgleich das Schließblech der Eingangstür ausgetauscht, so dass es uns nun möglich ist, die Tür nach einem vereinbarten Klingelzeichen von oben (mit einem „Summer“) zu öffnen. Eine weitere selbstgestellte Aufgabe, die das Elektrikerteam zu bewältigen hatte, war die Reduzierung der Leistung der zentralen Deckenlampe und die Installation einer indirekten Beleuchtung.

Das Prunkstück unserer Umbauten sollte aber der Computerschrank werden. Um unserem Rechensklaven ein schönes Zuhause geben zu können, erschufen wir ein kleines Gehäuse, welches als zusätzliches „Tischbein“ unter der Arbeitsplatte Platz findet. Sämtliche Anschlüsse werden vor neugierigen Augen verborgen nach hinten heraus geführt und von vorn schließt eine eigens vom Glaser angepasste Rauchglasscheibe als Tür den Schrank ab.

Das Einsetzen dieser Glastür in den Schrank beendete am 19.März die Arbeiten im und am Turmzimmer.

Endgültig abgeschlossen wurde der Umbau mit der Begutachtung des fertigen Zimmers am 06.April und einem sich anschließenden Grillabend.

 

  • Turmzimmer_02_01
  • Turmzimmer_02_02
  • Turmzimmer_02_03
  • Turmzimmer_02_04
  • Turmzimmer_02_05
  • Turmzimmer_02_06
  • Turmzimmer_02_07
  • Turmzimmer_02_08

Simple Image Gallery Extended

   
© DL7AWO
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok